12. Januar 2023
Pünktlich zum neuen Jahr sind im Karlsruher Label dreizehnodervierzehn (http://dreizehnodervierzehn.de/) zwei Partituren von jüngeren Solostücken erschienen: Rausch für Violine und her und hin für Gitarre. Rausch (Video) her und hin (audio, Ausschnitt) http://dreizehnodervierzehn.de/markus-roth.html
06. Januar 2023
Traditionell am Dienstag nach Ende der Winterferien ist an Folkwang unter dem Label »Kompositionen von Folkwang-Lehrenden« (Neue) Musik von am Hause wirkenden KomponistInnen zu hören. Neben Werken von Meike Senker, Matthias Schlothfeldt, Martin Hecker, Günter Steinke, Roman Pfeifer, Michael Edwards und Dietrich Hahne steht in der 2023-Ausgabe auch mein Gitarrensolo her und hin von 2022 auf dem Programm, erneut gespielt von Liying Zhu. (Zur Programmankündigung auf den Folkwang-Seiten)...
03. Dezember 2022
Im Wissenschaftsbetrieb sind 20 Jahre zuweilen ein Augenschlag. Die aktualisierte Schriftfassung eines auf dem 2. Kongress der (seinerzeit noch) Deutschen Gesellschaft für Musiktheorie gehaltenen Vortrags über einen enharmonischen Zirkel bei Schubert ist nun im Rahmen der GMTH-Proceedings erschienen. [Link] [pdf: »Ein ›allerliebster Schusterfleck‹«?]
27. Oktober 2022
Vom 24.-26. November veranstaltet die Schola Cantorum Basiliensis ein internationales Symposium mit dem Titel »Nicola Vicentinos Musica pratticabile«. Ich freue mich sehr, zu diesem Event mit einem Vortrag über Vicentinos chromatische und enahrmonische Konsonanztechnik beizutragen. Sämtliche Beiträge des Symposiums werden via youtube live übertragen [zur Ankündigung auf der Website der SCB, mit Link zur Live-Übertragung; Programm-Flyer].
03. Oktober 2022
In der Zeitschrift Musik&Ästhetik (26. Jahrgang, Heft 104) erscheint dieser Tage mein Text »Wechselsatz. Enno Poppe vertont Quirinus Kuhlmann«, eine analytische Annäherung an das Chorstück »Der Wechsel menschlicher Sachen« von 2020. [zur Ankündigüng]
14. August 2022
Dank meines hochgeschätzten Folkwang-Kollegen Wolfgang Kostujak gibt es nun eine klangliche Realisierung meiner 14. Klavier-Bagatelle über eine merkwürdige Studie aus dem Fitzwilliam Virginal Book.
27. Mai 2022
Am Pfingstsonntag werden im Rheinsaal der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle fünf Uraufführungen neuer Solostücke für Gitarre zu hören sein, komponiert von Oliver Korte, Immanuel Ott, Birger Petersen, Matthias Schlothfeldt und mir. Programmfolge: Markus Roth_her und hin (Liying Zhu) Matthias Schlothfeldt_Et riens ne me respont (nach "Je puis trop bien" von Guillaume de Machaut) (Tomasz Zawierucha) Immanuel Ott_Preludes and Nocturnes (Tristan Angenendt) Birger Petersen_tisch (Goran Krivokapić)...
20. April 2022
Das umtriebige Gitarrenduo Santorsa~Pereyra wird im Mai in der Schweiz und in Italien mit seinem Lamento-Projekt zu hören sein - im Programm auch mein kleiner Beitrag »O mors«. Nähere Infos hier: https://klangraum-sursee.ch/jahresprogramm/ https://tavernamaderna.it/duo-santorsa-pereyra
22. März 2022
Es gibt neue Aufnahmen einzelner Klavier-Bagatellen, im März eingespielt von Andreas Wagenleitner, z. B.:
22. März 2022
Sieben Jahre nach Erscheinen der Printausgabe im Verlag Olms ist nun im Rahmen der GMTH Proceedings die digitale Dokumentation eines seinerzeit gemeinsam mit Matthias Schlothfeldt herausgegebenen Kongressberichtes erschienen: https://www.gmth.de/proceedings/2012/inhalt.aspx Der XII.Jahreskongress der GMTH hatte Anfang Oktober 2012 an der Folkwang Universität der Künste stattgefunden.

Mehr anzeigen